BAHNHOFPLATZ ROMANSHORN

Romanshorn

Bauprojekt in Planergemeinschaft mit Bischof Partner Architektur AG, Romanshorn

>>> mehr
BhfPlatz_Rhorn.JPG

WERFTSTRASSE

Uttwil

Strassenbau, SBB-Unterführung (Abtiefung / Unterfangung), Werkleitungen

>>> mehr
Werftstr_Uttwil.JPG

SEESTRASSE

Uttwil

Bauherr: Politische Gemeinde Uttwil
Leistungsbeschrieb: Vorstudien (Strassenraumnutzung, Strassenraumgestaltung, Materialwahl), Projektierung, Ausschreibung, Realisierung


>>> mehr
Seestr_Uttwil.JPG

TOP TERMINAL TÄSCH

Täsch

Einstellhalle (2000 Parkplätze) mit Bahnhofsgebäude

>>> mehr
bild01.jpg

ERSCHLIESSUNG SCHIBLER

Uttwil

Strassenbau, Spielplatz Ingenieurgemeinschaft mit Moggi Ingenieure AG, Romanshorn (Kanalisation / Werkleitungen).

>>> mehr
Schibler_ImWaidacker_Uttwil_beiDB-Einbau.JPG

THE HOME OF FIFA

Zürich

Hauptsitz Dienstleistung, Sitz des Exekutivkomitees Beim vorliegenden Projekt „the home of FIFA“ handelt es sich um das internationale Verwaltungsgebäude der FIFA in Zürich. Das zweischiffige Gebäude besitzt zwei Obergeschosse, ein Eingangsgeschoss und 6 Untergeschosse. Die anspruchsvolle Architektur erforderte unübliche Bauweisen mit Stahlgerüsten als Schalungsträger für die verwundenen Betonwände im Sitzungsraum des Exekutivkomitees sowie in den Betonkernen der Obergeschosse. Zur Bewältigung des hohen

>>> mehr
Verwaltungsgeb_udeFIFAZ_rich.jpg

REGENWASSERKANAL SCHIBLER BIS SEE

Uttwil

Bauherr: Politische Gemeinde Uttwil
Leistungsbeschrieb: Projektierung, Aussschreibung, Realisierung


>>> mehr
MVC-029F.JPG

PLATFORM, ÜBERBAUUNG MAAG-AREAL

Zürich

Das 25 m hohe, 7-geschossige Gebäude ist das horizontale Gegenstück zum Prime Tower im Maag Areal in Zürich. Es dient als Züricher Hauptsitz für die Beratungsfirma Ernst & Young AG. Die totale Mietfläche von 20900 m2 bietet Platz für Büroflächen und Konferenzräume für 1000 Mitarbeitende. Das Gebäude mit dem annähernd dreiecksförmigen Grundriss besitzt im Zentrum ein von oben belichtetes Atrium. Die Fassaden sind von oben nach unten rückversetzt. Aufgrund der Abdichtungs- und

>>> mehr
Zuerich_Platform.jpg

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS "Triangolo" DAVOS

Davos

Das Gebäude besteht aus zwei Gebäudeteilen, einem dreigeschossigen Unterbau (2. UG / 1. UG / EG) und einem viergeschossigen Wohnriegel (1. OG bis Attika). Im 1. und 2. UG sind das Parking und die Wohnungskeller untergebracht. Das Erdgeschoss dient als Lager- und Verkaufsfläche. Der nicht überbaute Teil über dem Erdgeschoss wird eingeschüttet und als Rasenfläche genutzt.

>>> mehr
Davos_Triangolo.jpg

BAHNHOFPLATZ AMRISWIL

Amriswil

Bauprojekt in Planergemeinschaft mit Christoph ä Wengen, Bischofszell Bushof in Beton mit 4 Haltekanten AOT und 2+2 Stellplätze für Klein-Busse (Publicar)

>>> mehr
DSC07241.JPG

HAUPTSITZ POSTFINANCE

Bern

Das 55 m hohe und 14-geschossige Hochhaus entsteht direkt an der Mingerstrasse neben der PostFinance-Arena in Bern. Es dient als neuer Hauptsitz der PostFinance und bietet Platz für 870 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Konferenzräume und eine Cafeteria. Die Bruttogeschossfläche beträgt 15 000 Quadratmeter. Das Gebäude steht direkt über der 16 m breiten Tiefgarageneinfahrt der Bernexpo. Die Tragstruktur ist als reiner Massivbau geplant. Der innen liegende Erschliessungskern dient zur Aussteifung für Wind- und Erdbebenkräfte, welcher

>>> mehr
Bern_PostFinance_Hochhaus.jpg

NEUBAU KRAN- UND LAGERHALLEN 1 + 2, EMIL EGGER AG

St. Gallen

In der 50 x 57 m grossen Halle 1 entsteht eine Werkstatt für LKWs und Pneukrans. Hierfür bedarf es neben hohen Lufträumen für die Pneukrans auch Wartungsbühnen und Vertiefungen mit sehr hohen Bodenbelastungen. Die ca. 47 x 33 m grosse Halle 2 dient vorwiegend als Lagerhalle, bei der eine Durchfahrt von Lastwagen ermöglicht wird. Im Untergeschoss können Eisenbahnwaggons via öffenbarem Bodendeckel eingelagert werden. Die hohen Nutzlasten und sehr grossen Spannweiten erfordern verschiedene Tragsysteme, welche auf die jeweilige

>>> mehr
4121-ETEKranhallenIMG_4109.JPG

TISSOT ARENA / STADES DE BIENNE

Biel

Neubau eines multifunktionalen Komplexes. Geschlossenes Eisstadion für 7‘000 Zuschauer. Offenes Fussballstadion für 6‘000 Zuschauer, erweiterbar für 10‘000 Zuschauer. Curlinghalle mit 6 Rinks. Gedecktes Ausseneisfeld über Curlinghalle. Mantelnutzung unter den Stadien mit Fachmärkten und Gastronomie.  Eingeschossige Parkgarage für 760 Parkplätze unter dem gesamten Komplex. Konventioneller Massivbau in den Untergeschossen. Tribünenkonstruktion aus vorfabrizierten Betonelementen. Stadiondach

>>> mehr
DJI_0073.jpg

RENNBAHNKLINIK

Muttenz

Neubau einer Privatklinik mit Dienstleistungsräumen in der Gemeinde Muttenz. Die Klinik beinhaltet in den ersten 3 Geschossen stationären Betten, eine Tagesklinik-Abteilung, zwei Operationssäle, Abteilungen für Physiotherapie und Biomechanik, Büros und ein Restaurant. Die Geschosse 4-7 werden als Büro- und Gewerbeflächen vermietet. In den Untergeschossen befindet sich eine zweigeschossige Tiefgarage und Technikräume.

>>> mehr
Muttenz_Rennbahnklinik.jpg

NEUBAU DEMENTENABTEILUNG

Romanshorn

Erweiterung des Bestandes um 6 weitere Patientenzimmer mit Küche, Wäscherei und Aufenthaltsräumen. Möglichkeit zur Aufstockung um 2 Geschosse für 22 weitere Patientenzimmer.

>>> mehr
IMG_3667.JPG

PEAKS PLACE ÜBERBAUUNG FERIENWOHNUNGEN/APARTMENTS

Laax

Überbauung mit 102 Ferienwohnungen/Apartments inklusive Wellness-/Spa-Bereich, Restaurant sowie einer zweigeschossigen Autoeinstellhalle. Das Gebäude wird abgetreppt in den Hang gebaut und auf dem anstehenden Felssturzmaterial flach fundiert. Grosse Felsblöcke müssen für die Aushubarbeiten teilweise gesprengt werden. Der geometrisch anspruchsvolle Gebäudekomplex wird durchwegs in Massivbauweise erstellt. Die Rohbauarbeiten müssen über die Wintermonate eingestellt werden. www.peaks-place.com

>>> mehr
4278_peaksplaceVisi.jpg

CERES NEUBAU WOHNGEBÄUDE

Pratteln

Neubau von zwei Wohngebäuden für 136 Mietwohnungen und grossem Innenhof, Nutzflächen für Verkauf und Dienstleistung auf zwei Stockwerken sowie Parkgaragen in den Untergeschossen. Die Gebäudeteile sind durch die zweigeschossige Tiefgarage miteinander verbunden und reichen vom Erdgeschoss teilweise bis ins 6. Obergeschoss. Es wird durchgängig in Massivbauweise ausgeführt und mittels Flachfundation auf dem anstehenden Niederterrassenschotter fundiert. Der Bauperimeter liegt in der zweithöchsten Erdbebenzone Z3a. Die

>>> mehr
4267_Ceres1.jpg.png

NEUBAU PARKHAUS KANTONSSPITAL

Olten

Der Neubau ist ein 5-geschossiges Parkhaus, welches im Niveau -2 beginnt und bis ins Niveau +3 reicht. Erstellt wurde es für Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht bis 3.5 Tonnen. Im Gebäude wurde ein Senkrechtparking umgesetzt. Die interne Erschliessung der einzelnen Geschosse wird durch eine innenliegende Rampe sichergestellt. Die Fluchtwege erfolgen über 3 in den Gebäudeecken angeordnete Fluchttreppenhäuser sowie einem Haupttreppen-haus mit integriertem Doppel-Personenlift. Es wird durchgängig in Massivbauweise ausgeführt und mit

>>> mehr
Perspektive-1_imagelarge.jpg

CERES TOWER NEUBAU BÜRO- UND WOHNHOCHHAUS

PRATTELN

Das 80 m hohe Gebäude reicht vom 3. UG bis ins 24. OG. Die obersten 15 Geschosse werden als Wohnungen genutzt, die 7 darunter liegenden Etagen als Büronutzung. In den 3 Untergeschossen wird neben den Technik- und Lagerräumen eine Tiefgarage für ca. 200 Parkplätze realisiert. Das Hochhaus wird in konventioneller Massivbauweise geplant und kann dank dem dicht gelagerten Niederterrassenschotter flach fundiert werden. Die Aussteifung gegen Wind- und Erdbebeneinwirkungen übernehmen die beiden durchlaufenden Erschliessungskerne, welche über

>>> mehr
Visualisierung_low.jpg

ETH HCP BÜRO- UND SEMINARGEBÄUDE

Zürich

Der Neubau eines Büro- und Seminargebäudes der ETH Zürich befindet sich an einem Hang, der sich treppenartig „übereinander stapelt“. Der insgesamt rund 200 m lange und 20 m breite Bau weist in der Regel stets 2 Geschosse auf, wobei in den abgetreppten Übergangsbereichen ein drittes Geschoss hinzukommt, welches teilweise ins Erdreich einbindet. In diesen Bereichen entsteht jeweils ein 40 m breiter Durchgang im Aussenbereich durch den Unterbruch der Fassade. Das Gebäude ist nicht unterkellert. Im Vordergrund der Tragwerksplanung

>>> mehr
an-adventure-in-the-horizontal-zust-gubeli-gambetti-office-and-seminar-building-architecture-zurich-switzerland_dezeen_2364_ss_1-852x609.jpg

FACHMARKT ALLMENDCENTER

Frauenfeld

Im Frauenfelder Stadtteil Langdorf entsteht ein Fachmarkt mit rund 12‘000 m2 Grundfläche. Der Fachmarkt setzt sich aus 2 Gebäudeteilen zusammen, welche vom Erdgeschoss bis ins 2. Obergeschoss reichen. Die beiden Gebäude sind im Untergeschoss über eine Tiefgarage mit rund 250 Parkplätzen miteinander verbunden. Zwischen den Gebäuden sind im Hofbereich rund 50 zusätzliche Aussenparkplätze für Kurzzeitparkierer vorgesehen. Das Tragwerk ist mit Ausnahme der obersten Geschosse in Massivbauweise erstellt. Die Stabilisierung der

>>> mehr
201406181327382548641_xl.jpg

VERPFLEGUNGS- UND ENERGIEZENTRUM

Affoltern a.Albis

Das Spital Affoltern a. Albis wird um einen zweigeschossigen Neubau erweitert, der auf drei Seiten an die bestehenden Gebäude anschliesst. Die Anlieferung im Innenhof erfolgt vom Melchior-Hirzel-Weg. Im oberen Geschoss befindet sich Restaurant und Küche mit allen Nebenräumen. Über der LKW-Durchfahrt in den Innenhof spannt das Personalrestaurant als eingeschossiger Sichtbetonkörper. Die Dachfläche der Küche ist erdüberschüttet und intensiv begrünt, womit sich das Gebäude nahtlos in die Umgebung eingliedert. Das Tragwerk

>>> mehr
CF064274.jpg

WOHNÜBERBAUUNG SONNENGRUND

Benken SG

Neubau von 6 Mehrfamilienhäusern mit gemeinsamer Tiefgarage. Fundation auf Fertigbeton-Rammpfählen. Auftriebssicherung infolge gespanntem Grundwasserspiegel.

>>> mehr
4161_.JPG

THE CIRCLE AT ZÜRICH AIRPORT

Zürich-Flughafen

«The Circle» soll als Dienstleistungszentrum eine eigene Destination am Flughafen Zürich werden. Es entsteht ein neuer, architektonisch prägnanter Gebäudekomplex mit vielfältigem Innenleben. In der Atmosphäre eines internationalen Geschäftsviertels entfaltet sich ein Ort für Business und Lifestyle. Die Investitionskosten der Flughafen AG und der Swiss Life AG betragen rund 1 Milliarde Schweizer Franken. Die Ribi + Blum AG unterstützte die Totalunternehmerin HRS Real Estate AG im Wettbewerb um die

>>> mehr
20170321_135202.jpg

LIDL WARENVERTEILZENTRUM MIT VERWALTUNGSGEBÄUDE

Sévaz FR

Das Warenverteilzentrum mit den Aussenabmessungen von 350 x 140 m ist zum grossen Teil als nicht unterkellerte, eingeschossige Stahlhalle konzipiert. In Teilbereichen ist das Gebäude unterkellert und weist Zwischengeschosse für Technik, Büros und Lagerflächen auf. Die zahlreichen brandabschnittsbildenden Hallentrennwände wurden als 12 m hohe Halbfertigteilwände erstellt, welche nach erfolgter Montage mit Beton gefüllt wurden. Die frei stehenden, 30 cm dicken Wände waren im Bauzustand dem Wind ausgesetzt und mussten entsprechend

>>> mehr
_DSC1558.jpg

ERWEITERUNG SCHULTHESS KLINIK

Zürich

Die Schulthess Klinik erstellte ihren ersten Bau im Jahr 1995 und erweiterte ihn erstmals im Jahr 2003. Bereits im Jahr 2010 beauftragte der Bauherr die Ribi + Blum AG mit der Planung der nächsten Vergrösserung der Klinik. Diese Umfasst die Ausdehnung auf drei Seiten, namentlich das Bettenhaus Nord, den Behandlungstrakt Nord sowie den Behandlung- und Verwaltungstrakt Süd. Eine zusätzliche unterirdische Gebäudeverlängerung im Süden bringt eine Parkingebene und ein Auditorium unter. Im Rahmen der Erweiterung wurde die Erdbebensicherheit des

>>> mehr
Zuerich_Schulthess_Klinik_Mitte_Vertikal_Eingang_20120301.jpg

SAURER AREAL - WOHNEN MIT FAMILIE, BAUFELD D

Arbon

Das Wohnbauprojekt liegt auf dem ehemaligen Areal der Saurer AG in Arbon. Das Gebäude gliedert sich in 4 aneinander stehende Mehrfamilienhäuser, welche sich vom Erdgeschoss über 4 Obergeschosse und ein Attikageschoss erstrecken. Insgesamt sind 75 Mietwohnungen geplant, die im Untergeschoss durch die zusammenhängende Tiefgarage verbunden sind. Die Ribi + Blum AG ist für die Planung des Tragwerks, der Baugrube und der Kanalisationsarbeiten beauftragt. Das Tragwerk ist durchgehend in Massivbauweise geplant und besteht aus konventionell geschalten

>>> mehr
DJI_0061a.JPG

NEUBAU BETRIEBSGEEBÄUDE GEORG FISCHER AG

Biel

Die Georg Fischer AG erstellt ein neues Betriebsgebäude nördlich der Tissot-Arena in Biel. Das 177 m lange und 97 m breite Gebäude weist ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und 2 Obergeschosse auf. Im Untergeschoss wird ein Parking für 170 Mitarbeiterparkplätze erstellt. Ein Hochregallager erstreckt sich vom Untergeschoss bis unter die Dachebene mit einer Gesamthöhe von 19 m. Im Erdgeschoss und Obergeschoss sind auf ca. 20‘000 m2 Produktionsflächen geplant. Der Kopfbau besteht aus einem 3-geschossigen Bürotrakt auf ca.

>>> mehr
IMG_0439.JPG
Standort Romanshorn / Standort Zürich