VERPFLEGUNGS- UND ENERGIEZENTRUM

Affoltern a.Albis
Das Spital Affoltern a. Albis wird um einen zweigeschossigen Neubau erweitert, der auf drei Seiten an die bestehenden Gebäude anschliesst. Die Anlieferung im Innenhof erfolgt vom Melchior-Hirzel-Weg. Im oberen Geschoss befindet sich Restaurant und Küche mit allen Nebenräumen. Über der LKW-Durchfahrt in den Innenhof spannt das Personalrestaurant als eingeschossiger Sichtbetonkörper. Die Dachfläche der Küche ist erdüberschüttet und intensiv begrünt, womit sich das Gebäude nahtlos in die Umgebung eingliedert. Das Tragwerk ist als Massivbau erstellt. Das Gebäude ist flach fundiert. Die Decken sind als konventionelle Flachdecken ausgebildet. Die rund 20m weit gespannte Restaurantdecke ist mit Cobiax-Hohlkörperelementen erstellt. Die beiden Sichtbeton Fassadenträger  sind vorgespannt. Die Betonwände dienen zur Gebäudestabilisierung gegen Wind- und Erdbebeneinwirkungen. Die Fassade ist in Sichtbeton erstellt. Die Anschlüsse an die bestehenden Gebäude werden mit einer Dilatation getrennt. Teilweise sind Unterfangungen der bestehenden Gebäudeteile notwendig.
BauherrSpital Affoltern, Affoltern a. Albis
AuftraggeberCaretta Weidmann Baumanagment AG, Zürich
ArchitektStücheli Architekten AG, Zürich
LeistungsbeschriebBaugrube, Tragkonstruktion
KostenCHF 19 Mio.
Bauzeit2012 - 2015
>>> pdf Fact Sheet
<<< zurück
Standort Romanshorn / Standort Zürich