St.Gallen

Bauherr: Verein Evangelische Pflegeheime, 9014 St. Gallen
Auftraggeber: PPM Projektmanagement AG, St.Gallen
Architekt: Allemann Bauer Eigenmann Architekten AG, Zürich
Projektphase: Projektierung, Ausschreibung, Realisierung
Planung & Realiserung: 2014-2022
Baukosten Total / BKP 2: CHF 40 Mio.
Leistungsumfang: Tragwerksplanung, Baugrube, Kanalisation / Werkleitungen

Projektbeschrieb

Das Pflegeheim und die Alterswohnungen liegen im Osten der Stadt St. Gallen, unmittelbar neben der Bus-Endstation und evangelischen Kirche Heiligkreuz an der Kreuzung Langgasse / Lettenstrasse. Die Gesamtüberbauung besteht aus drei Gebäudekomplexen, dem Pflegeheim und den beiden Alterswohnbauten, die jeweils über eine Tiefgarage miteinander verbunden sind. Die Realisierung erfolgte in drei Bauetappen, wobei die letzte Etappe zur Zeit im Bau ist. Pflegheim: Im Erdgeschoss befinden sich der Empfang mit den Büroräumlichkeiten sowie eine Cafeteria mit Küche. In den fünf Obergeschossen sind die Pflegezimmer mit Sozialräumen und einem Aufenthaltsraum untergebracht. Im 1. Untergeschoss sind neben der Haustechnik auch Physioräume und Besprechungszimmer untergebracht. Im 2. Untergeschoss sind die Kapelle, der Aufbahrungsraum, die Wäscherei und Garderoben sowie die Lager- und Weiterbildungsräume geplant. Das 3. Untergeschoss besteht hauptsächlich aus dem Schutzraum für ca. 100 Plätze.
Alterswohnen: Im Erdgeschoss befinden sich im nordwestlichen Teil Gewerberäumlichkeiten. Im südöstlichen Bereich werden zwei Wohnungen realisiert. Die Wohnungstrennwände werden nicht tragend ausgebildet, um eine Vergrösserung der Gewerbefläche zu ermöglichen. Der Eingang für die Wohnungen befindet sich im Nordosten in Richtung Pflegheim. In den sechs Obergeschossen sind je Geschoss vier weitere Wohneinheiten geplant. Die Erschliessung erfolgt über eine Liftanlage sowie ein grosszügiges Sichtbetontreppenhaus, welches über einen Lichthof Tageslicht bis ins Erdgeschoss leiten soll. Im Untergeschoss sind neben der Haustechnik und dem Schutzraum noch die Kellerräume der Wohnungen platziert. Hier gibt es den Zugang zur Tiefgarage.