Zürich

Bauherr: ABZ Allgemeine Baugenossenschaft Zürich, Zürich / Credit Suisse Funds AG und Credit Suisse Anlagestiftung, Zürich / Stadion Zürich AG c/o HRS International AG, Zürich
Auftraggeber: HRS Real Estate AG, Zürich
Architekt: Boltshauser Architekten AG, Zürich / Caruso St John Architects, Zürich / pool Architekten, Zürich
Projektphase: Projektierung, Ausschreibung, Realisierung, Wettbewerb
Planung & Realiserung: in Planung
Baukosten Total / BKP 2: n.a.
Leistungsumfang: BIM, Tragwerksplanung, Baugrube, Kanalisation / Werkleitungen, Erdbebenertüchtigung, Verkehrsplanung, Umgebung

Projektbeschrieb

Das Zürcher Hardturm-Stadion war seit 1929 die Heimspielstätte der Zürcher Grasshoppers. Das letzte Spiel wurde 2007 ausgetragen. Seither liegt das Hardturm-Areal brach. Das Fussballstadion hat Platz für 18'000 Zuschauer. Der angrenzende Genossenschaftsbau mit 174 gemeinnützigen Mietwohnungen sowie zwei Hochhäuser mit 570 Mietwohnungen im mittleren Preissegment und Atelier- und Gewerbeflächen sind geplant. Das Projekt überzeugt als Gesamtes.
Das Projekt "Ensemble" geht als Sieger eines Investorenwettbewerbs der Stadt Zürich hervor. Es wurde im Sommer 2016 durch eine namhaft zusammengesetzte Fachjury einstimmig zum Siegerprojekt erkoren. Die drei Elemente Fussballstadion, Genossenschaftssiedlung und Wohnhochhäuser sind als Gesamtpaket miteinander verknüpft. Das gesamte "Ensemble" soll als BIM–Projekt (Building Information Modelling) geplant, entwickelt und umgesetzt werden.