Thun

Bauherr: Genossenschaft Fussballstadion Thun Süd, Thun
Auftraggeber: HRS Real Estate AG, Gümligen
Architekt: Itten+Brechbühl AG, Bernbrügger architekten ag, Thunpool Architekten, Zürich
Projektphase: Projektierung, Ausschreibung, Realisierung
Planung & Realiserung: 2010 - 2011
Baukosten Total / BKP 2: CHF 170 Mio.
Leistungsumfang: Tragwerksplanung

Projektbeschrieb

Auf dem Gesamtareal entstand ein neues Super-League-konformes Fussballstadion für 10'000 Zuschauer mit neben stehendem Einkaufszentrum. Im 260 m langen und 85 m breiten Panorama-Center sind auf gesamthaft 15'000 m2 Verkaufsfläche ein OBI-Baumarkt, ein Migros-Laden, Gastronomie sowie Fitness-Center und Büroräumlichkeiten geplant. Im Untergeschoss wurde eine Tiefgarage für ca. 770 Parkplätze für die Besucher des Einkaufszentrums und des Stadions erstellt. Die Gebäudehöhe beträgt ca. 13 m über Terrain und bindet ca. 4 m ins Erdreich ein. Das Bauwerk ist weitgehend als Massivbauweise im Stützenraster von 8.25 x 7.65 m erstellt.
Lediglich die Decke im nicht überbauten Obi-Baumarkt wurde als Stahlkonstruktion im doppelten Stützenraster gebaut. Die Decken sind vorwiegend als Teil-Fertigdecken mit vorfabrizierten Deckenplatten und Überbeton konzipiert. Das Gebäude konnte in den anstehenden Flussablagerungen flach fundiert werden. Zur Stabilisierung des Gebäudes gegen Erdbeben- und Windeinwirkungen dienen vorwiegend die durchlaufenden Treppenhaus- und Liftkerne aus Beton, welche teilweise im Untergeschoss eingespannt sind, teilweise über eine massive Bodenplatte fundiert sind.