Zürich

Bauherr: SPS Immobilien AG, Olten, c/o Credit Suisse, Zürich
Auftraggeber: HRS Real Estate AG, Zürich
Architekt: Annette Gigon / Mike Guyer, dipl. Architekten ETH/BSA/SIA AG, Zürich
Projektphase: Projektierung, Ausschreibung, Realisierung
Planung & Realiserung: 2009 - 2011
Baukosten Total / BKP 2: CHF 80 Mio.
Leistungsumfang: Tragwerksplanung, Baugrube

Projektbeschrieb

Das 25 m hohe, 7-geschossige Gebäude ist das horizontale Gegenstück zum Prime Tower im Maag Areal in Zürich. Es dient als Züricher Hauptsitz für die Beratungsfirma Ernst & Young AG. Die totale Mietfläche von 20900 m2 bietet Platz für Büroflächen und Konferenzräume für 1000 Mitarbeitende. Das Gebäude mit dem annähernd dreiecksförmigen Grundriss besitzt im Zentrum ein von oben belichtetes Atrium. Die Fassaden sind von oben nach unten rückversetzt. Aufgrund der Abdichtungs- und Setzungsproblematik wurde im 2-geschossigen Untergeschoss auf eine Dilatation zwischen der Platform und Prime Tower verzichtet.
Das Tragwerk wurde als klassischer Stahlbeton-Skelettbau ausgebildet. Im Nordostbereich wird die Auskragung der oberen Stockwerke durch innenliegende geneigte Stützen aufgenommen. Die restlichen Auskragungen werden durch die 28 cm starke und schlaff armierte Ortbetondecke aufgenommen. Die Regelspannweiten bewegen sich im Rahmen von 7.50 m x 8.10 m. Die fünf Erschliessungskerne übernehmen die Stabilisierung des Gebäudes unter horizontalen Einwirkungen und spannen sich in die zwei Untergeschosse ein.